Zur Navigation - Zum Inhalt

Unsere Patienten sind unsere Referenz

Inhalt

Endodontie

Endodontologie - die Lehre vom Zahninneren und die mit zusammenhängenden Strukturen


Wurzelkanalbehandlung

In jeder Zahnwurzel liegt einZahnwurzelkanal, der die sogenannte Pulpa enthält - Nerven und Gefäße, die den Zahn versorgen.

Im Gegensatz zu früher können wir heute den Zahn durch die Wurzelkanalbehandlung erhalten, wenn sich die Pulpa entzündet hat. Es besteht die Möglichkeit, den Wurzelkanal mit feinen Instrumenten und desinfizierenden Spülungen zu erweitern, zu reinigen und ihn anschließend bakteriendicht mit einem Naturkautschuk und einer Füllpaste zu verschließen.

War die Behandlung erfolgreich, muss der Zahnnach 2 bis 3 Wochen in einem weiteren Behandlungsschritt mit einer Füllung oder einer Aufbaufüllung vor der Überkronung versehen werden. In den allermeisten Fällen kann der Zahn durch die beschriebene Wurzelkanalbehandlung dauerhaft erhalten werden und muss nicht gezogen werden.